· 

Deutsche Meisterschaft BMX Race - Nachklang

Premiere Bestanden

Bild: Roman Hauska

 

Mit ca. 2000 Besuchern und exakt 400 Racer/innen wurde ein Wochenende lang BMX gefeiert.

 

Die Deutsche Meisterschaft ist nicht nur das nationale Saisonhighlight, sondern auch ein riesiges Treffen der BMX Race Familien aus ganz Deutschland. Und das galt es zu feiern und zu würdigen in Stuttgart Münster auf dem Gelände des VfR-Cannstatt.
 

Möglich wurde dies durch viele Menschen die diesem Sport im Ehrenamt ihre gesamte Aufmerksamkeit, Hingabe und Freude widmen. Sie kommen alle selbst aus Vereinen die sich an diesem Wochenende die Klinke in die Hand gaben. Und genau da lag der Großteil des Geheimnisses begraben, wie wir diese Veranstaltung auf die Beine stellen konnten. Verschiedenste Vereinsmitglieder mit unterschiedlichsten Fähigkeiten haben sich als UNION TEAM eingebracht.
 

Zusätzlich wurden wir vom Sportamt Stuttgart finanziell und in der Pressearbeit im Voraus professionell unterstützt! Nachbarschaftshilfe ist nicht Tod! Wir durften durch den VfR-Cannstatt erleben, was es bedeutet, wenn ein Verein an seine Grenzen stößt. Der Fußballplatz wurde zu einem Fahrerlager, Liegestuhlarea, Kaffee und Kuchen Treffpunkt und zu guter Letzt mit der Tribüne zum BMX Kessel des Lärms für alle Athleten, Gäste und Angehörige. Das THW hat uns mit seinem Parkplatzangebot einen großen Gefallen getan all die Anreisenden unter zu bringen.
 

Bestes Wetter, w a h n s i n n s Rennen, bomben Stimmung, Freestyle- und Flatland Show vom Team Kunstform, 2 Sprecher die die Tribüne zum ausrasten gebracht haben…
Dies alles und der eine oder andere Effekt unserer Eventtechniker waren die perfekte Mischung für dieses BMX Fest und die Vergabe der Deutschen Meisterschaftstitel.
 

Das ganze Team bedankt sich bei euch, dass Ihr den teilweise weiten Weg auf euch genommen habt um als Gemeinschaft solch eine Meisterschaft abzufeiern, die uns selbst jetzt noch mega positiv mit ordentlich Entenfell in den Knochen steckt und große Lust auf „mehr davon“ macht.

 
Bis zum nächsten Mal – das WIR gewinnt.

 

Bild: Roman Hauska